... Dezember 2002

Das Bullauge am Dorfgemeinschaftshaus

 â€žEin Schiff, das sich Gemeinde nennt, fährt durch das Meer der Zeit“. Auf unserem Monatsblatt vom Kalender sehen wir ein Bullauge am Dorfgemeinschaftshaus. Ein Bullauge, wie wir es sonst nur an einem richtigen Schiff finden. Und so wie ein Schiff sich auf dem Meer behaupten muss, muss sich auch unser Dorfgemeinschaftshaus behaupten. Vor nunmehr 8 Jahren ist es in See gestochen. Die Schiffstaufe ist noch vielen in Erinnerung geblieben. Viel Wirbel gab es damals und man war sich ĂĽber die Sache gar nicht einig. Viel Gemeinsames ging dabei zu Bruch und viele persönliche Verletzungen gingen mit dem Bau einher. Nun war unser Schiff in See gestochen, das grosse Wort „Gemeinschaft“ auf den Flaggen. Und viel hat sich bis jetzt getan. StĂĽrme fegten ĂĽber das Schiff hinweg und auch Flauten mussten ĂĽberwunden werden. Doch heute kann man sagen, das Schiff hat sich bewährt. Gut, nicht alles ist perfekt gelungen. Doch fahrtĂĽchtig, fahrtĂĽchtig ist das Schiff schon und wenn wir dieses Jahr im Hafen der 700 Jahrfeier den Anker werfen, so sprechen wir die grosse Hoffnung aus, dass unser Schiff - unser Dorfgemeinschaftshaus – viele Menschen „Gemeinschaft“ erfahren lässt. Ein Ziel, das wir uns auf unsere Fahnen geschrieben haben.

 Wenn Sie mal wieder am Dorfgemeinschaftshaus vorbeikommen, beachten Sie die Bullaugen und denken Sie mal darĂĽber nach, an welcher Stelle Sie unter der Flagge der „Gemeinschaft“ helfen können, uns gut durch das Meer der Zeit zu bringen.

 

Bild 2
 

ZurĂĽck